Titelbild Osteuropa 10-12/2018

Aus Osteuropa 10-12/2018

Same but different
Russland und die Türkei im statistischen Vergleich

Roland Götz

Abstract

Russland und die Türkei haben trotz unterschiedlicher Bevölkerungsgröße, Landesfläche und wirtschaftlicher Macht manche Gemeinsamkeiten. In beiden Ländern leben fast drei Viertel der Bevölkerung in Städten, der Anteil der in Armut lebenden Menschen ist nahezu gleich. Der Umfang der Schattenwirtschaft und das Ausmaß der Korruption sind in der Türkei etwas geringer. Russlands Volkswirtschaft wächst langsamer als die türkische, zeichnet sich wegen der Überschüsse im Außenhandel jedoch durch höhere makroökonomische Stabilität aus. Während die Zahl der Arbeitsfähigen in Russland bis 2040 voraussichtlich um fünf Millionen Menschen abnehmen wird, wird sie in der Türkei um neun Millionen zunehmen. Die Türkei kann daher auch zukünftig höhere Wachstumsraten erreichen, ist jedoch zugleich krisenanfälliger als Russland.

(Osteuropa 10-12/2018, S. 147–168)