Informieren

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde e.V., Schaperstraße 30, 10719 Berlin

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle über www.zeitschrift-osteuropa.de eingegangenen Geschäftsbeziehungen zwischen der Deutschen Gesellschaft für Osteuropakunde, e.V. (im Folgenden: DGO) und ihren Kunden in der jeweiligen, zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses aktuellen Fassung.

Stand: 1.1.2018

(1) Preise und Versandkosten

  1. Alle Preise sind inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer sowie exklusive der Versandkosten angegeben. Die auf der Website enthaltenen Angaben über Leistungen und Preise sind unverbindlich, soweit sie nicht ausdrücklich Vertragsinhalt werden.
  2. Das Abonnement (sowohl „Print“ wie auch „Digital“) kostet jährlich 98,00 Euro bzw. ermäßigt für DGO-Mitglieder und Studenten 55,00 Euro. Das Kombi-Abo (Print und digital) kostet 118,00 Euro bzw. ermäßigt für DGO-Mitglieder und Studenten 98,00 Euro. Alle Preise gelten zuzüglich Versandkosten.
  3. Die Bezugsdauer des Abonnements verlängert sich um ein Jahr, sofern es nicht sechs Wochen vor Ablauf des Bezugszeitraums beim Verlag schriftlich gekündigt wurde. Dies gilt auch für Geschenk-Abos.
  4. Bei einem Probeabo erhalten Sie 3 aufeinander folgende Nummern der Osteuropa ohne weitere Verpflichtung. Die Belieferung endet automatisch nach Erhalt der dritten Nummer. Innerhalb von zwölf Monaten kann maximal ein Probeabo bestellt werden.
  5. Versandkosten:
    • für ein Abo in Deutschland 14,50 €, im Ausland 34,50 €
    • für Heftbestellungen in Deutschland:
      1 Heft 3,50 €, 2 bis 3 Hefte 5,00 €, 4 bis 19 Hefte 7,00 €, ab 20 Heften 15,00 €
      für Heftbestellungen innerhalb der Europäischen Union:
      1 Heft 5,00 €, 2 bis 3 Hefte 10,00 €, 4 bis 19 Hefte 19,00 €, ab 20 Heften 32,00 €
    • für Heftbestellungen weltweit:
      1 Heft 5,00 €, 2 bis 3 Hefte 17,00 €, 4 bis 19 Hefte 32,00 €, ab 20 Heften 52,00 €
    • Das Porto des Print-Probeabos kostet 5,00 €. Der Versand eines kostenlosen Probeheftes wird nicht berechnet.
  6. Konditionen für Geschäftskunden: Leider kann die DGO für Geschäftskunden aus dem Ausland die geltenden Verkaufskonditionen nur beschränkt anbieten. Bitte wenden Sie sich per E-Mail an die DGO (Aktivieren Sie JavaScript, um diesen Inhalt anzuzeigen.) oder bestellen zu den üblichen Konditionen für Privatkunden.

(2) Widerrufsrechtsbelehrung

  1. Es gelten die Bestimmungen des § 312d Abs.4 BGB.
  2. Sie sind berechtigt, Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen durch Rücksendung der Ware zu widerrufen. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung der Ware.
  3. Im Falle eines Widerrufs zahlt die DGO einen ggf. bereits entrichteten Kaufpreis an Sie zurück. Bei wesentlichen Verschlechterungen oder einem Verlust der Ware, ist die DGO berechtigt, die Wertminderung vom Rückzahlungsbetrag abzuziehen.
  4. Die Kosten der Rücksendung von Waren tragen Sie als Verbraucher, es sei denn, die gelieferte Ware entspricht nicht der bestellten.
  5. Im Falle eines wirksamen Widerrufs müssen Sie die erhaltene Ware herausgeben. Können Sie die Ware nur in verschlechtertem Zustand zurückgeben, müssen Sie ggf. Wertersatz leisten. Dies gilt nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung, wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre, zurückzuführen ist. Die Wertersatzpflicht können Sie vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

(3) Wichtige Hinweise zur Rücksendung

Bitte frankieren Sie die Rücksendung ordnungsgemäß und geben Sie neben Ihrer vollständigen Anschrift auch Ihre Bankverbindung für eventuelle Rückerstattungen an. Bei unfrei verschickten Sendungen verweigert die DGO die Annahme.

(4) Zahlung, Zahlungsverzug, Ersatz für Schäden und Aufwendungen

Rechnungen sind ohne Abzug entsprechend dem vereinbarten Zahlungsziel fällig. Für das Zahlungsziel wird eine Zeit (Tag/Monat/Jahr) nach dem Kalender bestimmt.

Die Zahlung erfolgt wahlweise per Rechnung oder per PayPal. Die DGO behält sich vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

Gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen Eigentum der DGO.

Bei Nichtzahlung behält die DGO sich vor, diese Kosten über ein von ihr beauftragtes Inkassounternehmen beitreiben zulassen. Die Kosten für die Beitreibung, insbesondere die Inkassokosten und Auslagen sind durch den Kunden zu leisten.

(5) Lieferung, Liefervorbehalt

  1. Der Versand ab Lager erfolgt bei gedruckten Heften per Post an die von Ihnen angegebene Anschrift. Sie werden bei mangelnder Verfügbarkeit unverzüglich unterrichtet, wobei eventuelle Zahlungen selbstverständlich zurückerstattet werden. Bei Erwerb digitaler Produkte erhalten Sie einen Download-Link per Email. Das Dateiformat ist PDF.
  2. Lieferverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund sonstiger Ereignisse, die der DGO die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen (hierzu gehören insbesondere Naturkatastrophen, Streik, Aussperrung, behördliche Anordnungen usw.), selbst wenn sie bei Zulieferern oder Unterlieferanten eintreten, hat die DGO auch für verbindlich vereinbarte Fristen und Termine nicht zu vertreten. Solche Lieferverzögerungen berechtigen die DGO, die Lieferung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben.
  3. Bei einer Lieferverzögerung im Sinne von Ziffer 2 von länger als einem Monat sind beide Seiten nur berechtigt, hinsichtlich der rückständigen Lieferung von der Vereinbarung zurückzutreten.
  4. Verlängert sich die Lieferzeit nach Ziffer 2 oder wird die DGO von ihrer Leistungsverpflichtung nach Ziffer 3 frei, so können Sie hieraus keine Schadensersatzansprüche herleiten.

(6) Hinweis auf Datenerhebung

  1. Die DGO speichert Kundendaten lediglich zum Zweck der Bestellabwicklung und Abonnentenverwaltung. Diese Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Ausgenommen ist die Weitergabe im Rahmen der Bestellabwicklung wie in den Hinweisen zum Datenschutz beschrieben.
  2. Nutzer können die Website grundsätzlich ohne Offenlegung ihrer Identität nutzen. Durch das Aufrufen der Website werden auf den Servern der DGO Daten für Sicherungszwecke gespeichert, wie der Name Ihres Internetserviceproviders, Ihre IP-Adresse, der verwendete Browsertyp, das verwendete Betriebssystem, die Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite) sowie Zeitangaben über Ihren Besuch. Diese Daten würden möglicherweise eine Identifizierung zulassen, allerdings findet diesbezüglich keine personenbezogene Verwertung statt. Sie können zu statistischen Zwecken ausgewertet werden, wobei der einzelne Benutzer anonym bleibt.
  3. Mit der Bestellung des DGO-Newsletters bestätigen Sie, dass Sie über weitere Aktivitäten der DGO informiert und in den Adressverteiler aufgenommen werden möchten. Sie können jederzeit der Verwendung der persönlichen Daten schriftlich widersprechen. (§ 28, Abs. 4 BDSG).

(7) Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle gegenseitigen Rechte und Pflichten ist Berlin. Bei Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen des Liefervertrages oder dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben die übrigen Bestimmungen weiterhin wirksam.