Titelbild Osteuropa 8-10/2016

Aus Osteuropa 8-10/2016

Stummfilmpoetik
Andrej Platonov und das Kino

Anna Kovalova

Abstract

Andrej Platonov schrieb auch Drehbücher. Doch nur eins wurde tatsächlich verfilmt. Erst posthum entstanden weitere Stumm- und Tonfilme nach Platonovs Prosa. Sein Stil ist nach den Gesetzen der Poesie gestaltet, und die Verfilmungen zeigen, dass nicht das Wort, sondern die Bildsprache im Vordergrund steht. Bildkomposition und Musik geben die Atmosphäre der literarischen Vorlagen wieder.

(Osteuropa 8-10/2016, S. 467–485)