Titelbild Osteuropa 11-12/2015

Aus Osteuropa 11-12/2015

Vorauseilender Gehorsam
Russlands Sozialwissenschaften unter Druck

Alexander Libman

Abstract

Seit Sommer 2015 mehren sich die Anzeichen, dass wissenschaftliche Forschung in Russland immer mehr von politischen Tendenzen beeinträchtigt wird. Die politische Führung und die Bürokratie müssen nicht einmal Repressionen anordnen. Oft sorgen die Wissenschaftler mit vorauseilendem Gehorsam selbst dafür, dass der Spielraum für eine kritische Auseinandersetzung immer enger wird. Dies zeigt exemplarisch ein Fall aus dem Institut für Ökonomie der Akademie der Wissenschaften.

(Osteuropa 11-12/2015, S. 119–124)