Titelbild Osteuropa 7/2014

Aus Osteuropa 7/2014

Coercing, Constraining, Signalling
Wirtschaftssanktionen gegen Russland

Roland Götz

Abstract

Nach dem Abschuss eines Passagierflugzeugs der Malaysia Airlines über der Ostukraine Mitte Juli 2014 haben die EU und die USA Russlands Staatsbanken von Westkrediten abgeschnitten sowie Embargos auf Waffen und Erdöltechnologie gegen Russland verhängt. Moskau soll dazu gebracht werden, die Unterstützung der Separatisten in der Ostukraine einzustellen. Auch wenn die sektoralen Wirtschaftssanktionen Russland stärker treffen als die zuvor beschlossenen Reisebeschränkungen und Kontensperrungen für Regierungsfunktionäre, schränken sie den Handlungsspielraum der politischen Führung Russlands nur wenig ein. Russland ist zwar ökonomisch, aber kaum politisch verwundbar. Die Sanktionen haben daher primär einen Demonstrationseffekt.

(Osteuropa 7/2014, S. 21–30)