Titelbild Osteuropa 1/2008

Aus Osteuropa 1/2008

„Bilder von dantesker Kraft…“
Russische Literatur in deutschen Übersetzungen

Karlheinz Kasper

Abstract

Mit mehr als dreißig Titeln ist die diesjährige Ernte an Übersetzungen aus dem Russischen gar nicht so knapp. Es gibt einige überraschende Entdeckungen in der Lyrik, lesenswerte Romane und Erzählungen über die Gegenwart – darunter auch aus der Feder von Debütanten –, Erinnerungen, Tagebücher und Reiseberichte. Wieder sind Thriller, Fantasy- und Science-Fiction-Bücher sowie reichlich Krimis im Angebot. Von besonderer Bedeutung aber ist die Wiederkehr von drei Werken, die in der Sowjetunion verboten waren, den deutschen Leser auf weiten Umwegen und unvollständig erreichten und außerdem die erwartete Wirkung verfehlten, weil sie nicht gerade glänzend übertragen wurden. Jetzt liegen Vasilij Grossmans Leben und Schicksal, Varlam Šalamovs Erzählungen aus Kolyma und Andrej Bitovs Puškinhaus in guten neuen Übersetzungen vor.

(Osteuropa 1/2008, S. 91–151)