Titelbild Osteuropa 3-4/2019

Aus Osteuropa 3-4/2019

Geiselnehmer oder Retter des Staates?
Irreguläre Bataillone in der Ukraine

Andreas Heinemann-Grüder

Abstract

In der Ukraine entstanden im Frühjahr 2014 zahlreiche irreguläre Bataillone. Sie zogen in den Donbass, wo es Polizei und Armee nicht gelungen war, die von Russland unterstützten Aufständischen und die von Moskau entsandten Truppen zu besiegen. So verschieden die Genese dieser Bataillone war, so erhielten sie doch alle staatliche Unterstützung. Im Laufe der Zeit wurden die meisten Bataillone dem Verteidigungs- oder dem Innenministerium unterstellt. Einige im rechtsextremen Milieu entstandene Verbände widersetzen sich dem jedoch bis heute. Auch wenn die mit ihnen verbundenen rechtsradikalen Parteien politisch keinen Erfolg haben, so sorgen diese Bataillone doch immer wieder für Schlagzeilen.

(Osteuropa 3-4/2019, S. 51–80)