Titelbild Osteuropa 1-2/2019

Aus Osteuropa 1-2/2019

Schauplatz statt Akteur
Europa zwischen zwei Nuklearmächten

Katarzyna Kubiak

Abstract

Die USA haben ihren Ausstieg aus dem Vertrag über das Verbot von Mittelstreckenraketen verkündet. Washington will dies nur zurückziehen, wenn Moskau Vorwurf der Vertragsverletzung entkräftet. Russland wirft jedoch den USA ebenfalls eine Verletzung des Vertrags vor. Die europäischen NATO-Staaten sind zwar von der neuen Lage am meisten betroffen, haben jedoch kaum politisches Gewicht. Zudem setzen Staaten wie Deutschland auf eine Rettung des INF-Vertrags oder ein neues Rüstungskontrollabkommen, andere Staaten, etwa Polen, sehen eine Bedrohung, die nur durch Gegenrüstung abzuwehren sei. Ähnlich machtlos und gespalten sind die postsowjetischen Vertragsstaaten: Belarus und Kasachstan können den großen Verbündeten Russland nicht zu einem Eingehen auf die Forderungen der USA bewegen, die Ukraine ist ohnehin Gegner Moskaus.

(Osteuropa 1-2/2019, S. 113–118)