Titelbild Osteuropa 3-4/2017

Aus Osteuropa 3-4/2017

Aufarbeitung statt Skandalisierung
Der Fall Scheibert. Replik auf die Kritik von Egbert Jahn und Inge Auerbach

Esther Abel

Abstract

Egbert Jahn und Inge Auerbach haben meinem Buch "Kunstraub – Ostforschung – Hochschulkarriere" über den Osteuropahistoriker Peter Scheibert eine ausführliche Kritik gewidmet. Das Buch setzt sich mit Scheiberts Verstrickung in den nationalsozialistischen Kulturgutraub sowie mit seinem Umgang mit der eigenen Vergangenheit in der Waffen-SS auseinander. Den Rezensenten scheint primär daran gelegen, Scheibert zu rehabilitieren. Sie sehen ihn von mir zu Unrecht verurteilt. Etliche meiner Forschungsergebnisse haben die Rezensenten unzutreffend wiedergegeben. Es stellt sich die Frage nach ihrer Objektivität.

(Osteuropa 3-4/2017, S. 143–156)