Titelbild Osteuropa 11-12/2015

Aus Osteuropa 11-12/2015

Gesamtwirtschaftlich unbedeutend
Ostmitteleuropa und die EU-Sanktionen gegen Russland

Hella Engerer

Abstract

Die Europäische Union verhängte im Jahr 2014 Wirtschaftssanktionen im Rüstungs-, Energie- und Finanzsektor gegen Russland. Moskau antwortete mit einem Importverbot für ausgewählte Agrarprodukte und Lebensmittel. Kritiker der westlichen Sanktionen sprachen von massiven Einbußen, die die Volkswirtschaften der EU-Staaten zu erleiden hätten. Der Handel mit Russland ist in den vergangenen Jahren tatsächlich zurückgegangen. Doch dies hat mit der allgemeinen Schwäche der russischen Wirtschaft zu tun und begann bereits vor dem Jahr 2014. Selbst die vergleichsweise stark mit Russland verflochtenen Volkswirtschaften in Ostmittel- und Südosteuropa verzeichneten seit Mitte 2014 keinen gravierenden Einbruch.

(Osteuropa 11-12/2015, S. 103–118)