Titelbild Osteuropa 1/2013

Aus Osteuropa 1/2013

Unbequemes Gedächtnis
Borodino und Leipzig

Denis A. Sdvižkov

Abstract

Eine „Archäologie“ des Gedächtnisses hilft zu rekonstruieren, wie sich Schichten der Erinnerung an die Schlachten von Borodino 1812 und Leipzig 1813 abgelagert haben. Ursprünglich handelte es sich um imperiale und nationale Orte zur Erinnerung an den Krieg gegen die napoleonischen Truppen. Aus diesen Erinnerungsorten nun europäische zu machen, erweist sich als schwierig.

(Osteuropa 1/2013, S. 75–82)