Titelbild Osteuropa 5-6/2011

Aus Osteuropa 5-6/2011

Stereotyp und Faszination
Die zwei Leben der Warszaw(k)a

Artur Celiński, Aleksandra Niżyńska

Abstract

Warschau führt ein Doppelleben. Das eine Warschau ist grau, dröge und unwirtlich, ein Platz für Business und Plattenbauten. Das andere Warschau ist die offene Stadt: bunt, dynamisch und urban. Dieses Warschau besticht durch die Magie des Möglichen, durch Kultur und Leben im öffentlichen Raum. Diese Stadt verändert sich und pflegt ihr Erbe, ohne in Ehrfurcht davor zu erstarren.

(Osteuropa 5-6/2011, S. 311–324)