Titelbild Osteuropa 8-10/2008

Aus Osteuropa 8-10/2008

„Der Skandal war perfekt“
Jüdische Musik in Werken europäischer Komponisten

Jascha Nemtsov

Abstract

Bis in das 19. Jahrhundert wurde jüdische Musik in der europäischen Kultur kaum wahrgenommen oder abschätzig behandelt. Das erste Kapitel einer musikalischen Judaica schufen russische Komponisten. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entstand in Russland eine eigene jüdische nationale Schule in der Musik, die später das Schaffen vieler Komponisten in Westeuropa beeinflusste. Nach dem Holocaust wird jüdische Musik nicht nur als Folklore-Element aufgefasst, sondern vielmehr als politisches und moralisches Symbol.

(Osteuropa 8-10/2008, S. 183–210)

Read this article's international version:
“The Scandal Was Perfect”