Titelbild Osteuropa 6/2008

Aus Osteuropa 6/2008

„Herr, unser Land brennt!“
Baltikum: Widerstand aus dem Geist der Musik

Jūratė Landsbergytė

Abstract

Der Einfluss der sowjetischen Diktatur auf die Musik des Baltikums spiegelt sich im baltischen Minimalismus wider. Einen Meilenstein stellt die Entwicklung der Intonationszelle dar, in der folkloretypische Elemente und Intonationen mit modernen Kompositionstechniken verschmelzen. Der baltische Minimalismus ist ein Stil des Widerstands. Kompositionen sind der Philosophie der Zeit, der Geschichte und Erinnerung sowie religiösen Sphären gewidmet. Seine bedeutendsten Vertreter sind Arvo Pärt, Bronius Kutavičius und Pēteris Vasks. Insbesondere in Litauen hat sich eine vielfältige Musikkultur herausgebildet, die durch eine eigenständige Klangfarbe verbunden ist.

(Osteuropa 6/2008, S. 357–372)