Titelbild Osteuropa 6/2007

Aus Osteuropa 6/2007

„Ich bin schon längst tot“
Komponisten im Gulag: Vsevolod Zaderackij und Aleksandr Veprik

Jascha Nemtsov

Abstract

Über die vom Nazi-Regime verfolgten Komponisten gibt es eine umfangreiche internationale Literatur. Komponisten im Gulag ignorierte die Musikwissenschaft hingegen bislang. Die verbreitete Annahme, Musiker seien unter Stalin nicht verfolgt worden, ist ein Mythos. Auch unter den Komponisten gab es viele Opfer. Zwei Schicksale sind dafür exemplarisch: das von Aleksandr Veprik, einem Protagonisten der nationalen jüdischen Schule in Rußland, und von Vsevolod Zaderackij, einem der bedeutendsten Vertreter der russischen musikalischen Moderne.

(Osteuropa 6/2007, S. 315–340)