Titelbild Osteuropa 1-2/2006

Aus Osteuropa 1-2/2006

Von Büchern und Menschen
Chancen und Grenzen in der Beutekunstdebatte

Ekaterina Genieva

Abstract

Die Direktorin der Moskauer Bibliothek für fremdsprachige Literatur, Ekaterina Genieva, sieht Chancen, aus dem Schatten des Zweiten Weltkrieges herauszutreten, demonstriert in und mit dem eigenen Haus, was trotz unvollkommener Gesetze machbar ist, erinnert daran, daß Mut und Freiheit zusammengehören, verrät, daß es besser ist, Minister mitunter nicht zu fragen, bemitleidet Tomsker Damen, die bei einer Rückgabe von Büchern ohne gotische Majuskeln leben müßten, erregt sich über dicke Schichten Heuchelei in der Restitutionsdebatte und unterstreicht, daß das A und O im Umgang mit verlagerten Kulturgütern freier Zugang, Nutzung, Information und internationale Kooperation sind.

(Osteuropa 1-2/2006, S. 193–204)