Titelbild Osteuropa 1-2/2006

Aus Osteuropa 1-2/2006

Internationale Bühne
Die Rolle der UNESCO auf dem Feld der Restitution

Rochelle Roca-Hachem

Abstract

Die UNESCO hat eine einzigartige Position, um Probleme zu lösen, die mit der Rückgabe widerrechtlich verlagerter Kulturgüter zusammenhängen. Wichtige Instrumente sind die Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten von 1954 und die Konvention zum Verbot des illegalen Handels mit Kulturgut von 1970. Seit 1978 fördert ein zwischenstaatliches Komitee für Restitutionsfragen den Informationsaustausch und schlichtet Streitigkeiten. Ziel ist es, eine Grundsatzerklärung zu beschließen, wie mit Kulturgut umzugehen ist, das im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg widerrechtlich in andere Staaten verbracht wurde.

(Osteuropa 1-2/2006, S. 393–400)