Titelbild Osteuropa 4-6/2005

Aus Osteuropa 4-6/2005

Arme Sieger
Die Invaliden des „Großen Vaterländischen Krieges“

Beate Fieseler

Abstract

Die Historiographie in Rußland hat die Frage nach dem sozialen Erbe des Großen Vaterländischen Krieges bisher kaum gestreift. Wie jetzt zugängliche Archivalien belegen, waren die Kriegsversehrten einer rigorosen staatlichen Mobilisierungspolitik unterworfen, die sie trotz unzureichender Umschulungsmöglichkeiten und fehlender Versorgung mit medizinischen Hilfsmitteln zur Rückkehr ins Erwerbsleben zwang. Trotz beeindruckender Wiedereingliederungszahlen war die berufliche Reintegration für viele mit beruflichem und sozialem Abstieg verbunden.

(Osteuropa 4-6/2005, S. 207–218)