Fokus Belarus

Druck auf Studenten in Belarus

In Belarus wurden seit Beginn des Wintersemesters 2020/2021 am 1. September über 370 Studierende verhaftet, mehr als 80 mit einer Arreststrafe belegt. Gegen 15 Studierende sind strafrechtliche Ermittlungen eröffnet worden.





Strafen, mit denen die festgenommenen Studenten belegt wurden (Stand, 17.11.2020):

Graphik groß


Auf mindestens 241 Studierende wird politischer Druck ausgeübt (Stand, 17.11.2020):


Graphik groß


Verhaftungen von Studierenden nach Universität (Stand, 17.11.2020):


Graphik groß


Exmatrikulation von Studierenden nach Universität (Stand, 30.10.2020):

Graphik groß


Die zu Arreststrafen verurteilten Studierenden wurden durchschnittlich für zwölf Tage in Haft gehalten.

Die durchschnittliche Geldstrafe betrug 364,5 BYR – umgerechnet ca. 120 €. Zum Vergleich: der Basissatz des staatlichen Stipendiums beträgt ca. 25 € im Monat.


Studenten, gegen die ein Strafverfahren wegen angeblichem Landfriedensbruch eröffnet wurde und die von der Menschenrechtsorganisation „Vjasna“ als politische Gefangene anerkannt sind.

Name

angeklagt nach § /
inhaftiert in

in Haft seit

Arabejka,
Jana

342
Minsk

Studentin an der Belarussischen Staatlichen Pädagogischen Universität, politische Aktivistin, Mitglied der Belarussischen Studentenvereinigung (Zadzinočannja belaruskich studėntaŭ). Am 12. November wurde sie im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs in ihrem Wohnheim festgenommen. Sie sitzt im Untersuchungsgefängnis des Staatssicherheitsdienstes.

12.11.2020

Budz’ko,
Kasja

342
Minsk

Studentin an der Belarussischen Staatlichen Pädagogischen Universität, politische Aktivistin, Mitglied der Belarussischen Studentenvereinigung (Zadzinočannja belaruskich studėntaŭ). Am 12. November wurde sie nach einer Hausdurchsuchung im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs festgenommen. Sie sitzt im Untersuchungsgefängnis des Staatssicherheitsdienstes.

12.11.2020

Bulybenka,
Anastasija

342
Minsk

Ehemalige Studentin der Technischen Universität (BNTU) in Minsk, wurde während der Protestaktionen im Herbst vom Studium ausgeschlossen und exmatrikuliert. Am 12. November wurde sie nach einer Hausdurchsuchung festgenommen und vom Staatssicherheitsdienst verhört. Gegen sie wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.11.2020

Ficner,
Gleb

342
Minsk

Studiert im siebten Semester an der Staatlichen Linguistischen Universität Minsk. Gegen ihn wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.11.2020

Filatčankava,
Vol’ha

342
Minsk

Dozentin an der Staatlichen Belarussischen Universität für Informatik und Radioelektronik, Assistentin des Lehrstuhls für Programmieren und IT. Filatčankava hat an einer Videobotschaft der Dozenten ihrer Hochschule gegen Gewalt mitgewirkt und sich an einem Streik beteiligt. Am 12. November wurde sie nach einer Hausdurchsuchung festgenommen. Gegen sie wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.11.2020

Gebrėmaryjam,
Alana

342
Mink

23 Jahre, Mitglied im Koordinierungsrat der belarussischen Gesellschaft und in der Belarussischen Studentenvereinigung (Zadzinočannja belaruskich studėntaŭ), Mitgründerin des „Blocks der Jugend“ innerhalb der Sozialdemokratischen Partei Hramada, der bei der Parlamentswahl 2019 antrat. Am 12. November wurde sie im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs festgenommen, und wurde zunächst zu zwei Monaten Untersuchungshaft verurteilt. Sie sitzt im Untersuchungsgefängnis des Staatssicherheitsdienstes.

12.11.2020

Grankoŭskaja,
Viktoryja

342
Minsk

Ehemalige Studentin der Technischen Universität (BNTU) in Minsk, wurde während der Protestaktionen im Herbst vom Studium ausgeschlossen und exmatrikuliert. Am 12. November wurde sie nach einer Hausdurchsuchung festgenommen. Gegen sie wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.11.2020

Kalenyk,
Maryja

342
Minsk

Studentin der Belarussischen Staatlichen Akademie der Künste. Am 12. November wurde sie festgenommen, ihre Wohnung wurde durchsucht. Gegen sie wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.11.2020

Kanecki,
Jahor

342
Minsk

Der Student der Biologie an der Belarussischen Staatlichen Universität ist Mitglied der Belarussischen Studentenvereinigung (Zadzinočannja belaruskich studėntaŭ) und Aktivist der „Freien Gewerkschaft“. Am 12. November wurde er im Rahmen eines Strafverfahrens wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs festgenommen, er sitzt im Untersuchungsgefängnis des Staatssicherheitsdienstes.

12.11.2020

Syramalot,
Ksenija

342
Minsk

Syramalot studiert an der Fakultät für Philosophie und Sozialwissenschaften der Belarussischen Staatlichen Universität (BGU) und ist Pressesprecherin der Belarussischen Studentenvereinigung (Zadzinočannja belaruskich studėntaŭ) sowie ehrenamtliche Mitarbeiterin des Menschenrechtszentrums Vjasna. Am 12. November wurde sie nach einer Hausdurchsuchung verhaftet und des Landfriedensbruchs angeklagt. Sie wird im Untersuchungsgefängnis des Staatssicherheitsdienstes (KGB/KDB) festgehalten.

12.11.2020

Trachtėnberg,
Illja

342
Minsk

Relegierter Student der Mathematischen Fakultät der Staatlichen Belarussischen Universität Minsk. Am 12. November wurde er nach einer Hausdurchsuchung festgenommen. Gegen ihn wurde Anklage wegen gemeinschaftlich begangenen Landfriedensbruchs erhoben.

12.22.2020

Quellen: Belarussischer Studentenverband "Zadzinočanne Belaruskich Studentaŭ", https://zbsunion.by/.

Menschenrechtsorganisation "Vjasna", https://spring96.org/be/news/49510​​​.

Initiative der DGO zur Unterstützung von Studenten, Doktoranden, Dozenten und Wissenschaftlern in Belarus

Gemeinsame Erklärung zur Lage an den Universitäten und anderen wissenschaftlichen Einrichtungen in Belarus