Titelbild Osteuropa 1-2/2019

Aus Osteuropa 1-2/2019

Erstickt und erwürgt
Russlands Protestbewegung: eine Antwort auf Il’ja Kalinin

Lev Gudkov, Natal’ja Zorkaja


Abstract in English

Abstract

Il’ja Kalinin sucht nach den Gründen für das Scheitern der Protestbewegung in Russland im Winter 2011/2012. Er macht in erster Linie die „Anführer“ des Protests verantwortlich. Es sei ihnen vor allem um Selbstinszenierung gegangen, das Volk hätten sie in ihrer Arroganz verachtet. Dies habe es dem Regime leicht gemacht, sich als Repräsentant und Beschützer genau jenes Volks darzustellen. Dies verkennt, dass die Bewegung gar keine Führer hatte und es solche nach der vom Kreml betriebenen Zerstörung des politischen Raums gar nicht geben konnte. Für das Ende der Proteste sorgten die Repressionen, zu denen das Regime ab Mai 2012 griff.

(Osteuropa 1-2/2019, S. 47–51)