Titelbild Osteuropa 3-5/2018

Aus Osteuropa 3-5/2018

Der uncharismatische Charismatiker
Jarosław Kaczyński und das Geheimnis der Macht

Gerhard Gnauck

Abstract

Der starke Mann Polens ist Jarosław Kaczyński. Er bestimmt die Richtlinien der Politik. Doch Kaczyński ist weder Präsident noch Ministerpräsident. Macht verleiht ihm seine Partei. Worauf aber gründet seine Autorität? Kaczyński ist kein glänzender Redner, keine imposante Erscheinung. Dennoch beruht seine Herrschaft auf Charisma. Seine Anhänger folgen ihm, weil sie seine außergewöhnliche Härte, seine moralische Integrität und seine Unbeugsamkeit schätzen. Kaczyński will radikal verändern. Sein nationalkonservatives Denken soll kulturelle Hegemonie erlangen. Er sieht sich als Kommandant einer belagerten Festung, der die Schwachen schützt und die Starken nicht fürchtet.

(Osteuropa 3-5/2018, S. 171–185)