Titelbild Osteuropa 10-12/2018

Aus Osteuropa 10-12/2018

Transformation misslungen
Die EU, Russland und die Türkei

Sabine Fischer, Günter Seufert

Abstract

Russland und die Türkei sind die bedeutendsten Nachbarn der Europäischen Union. Lange Zeit verfolgte die EU das Ziel, in der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft der Türkei und Russlands einen Wandel zu fördern. Die Staaten sollten zu stabilen Demokratien und wettbewerbsfähigen, in den Weltmarkt integrierten Marktwirtschaften werden und sich an die EU annähern. Die Türkei erhielt den Status eines Beitrittskandidaten, Russland galt als „strategischer Partner“. Das Ziel der innenpolitischen Reformen und der außenpolitischen Heranführung an die EU ist gescheitert. Verantwortlich dafür sind die Innenpolitik in Russland und der Türkei, regionale Entwicklungen, aber auch Fehler in der Politik der EU.

(Osteuropa 10-12/2018, S. 271–290)