Titelbild Osteuropa 10-12/2018

Aus Osteuropa 10-12/2018

Tradition, Nation und der böse Westen
Putin, Erdoğan und die Legitimation ihrer Herrschaft

Helge Blakkisrud, Zaur Gasimov

Abstract

Auch autoritäre Herrschaft bedarf der Zustimmung der Beherrschten. Um sich diese Legitimität zu sichern, verfolgen die politischen Führungen in Russland und der Türkei ähnliche Strategien. Das Putin- und das Erdoğan-Regime betonen die Größe der eigenen Nation, beschwören die imperiale Vergangenheit in Gestalt der Sowjetunion und des Osmanischen Reichs, unterstreichen die Bedeutung der Religion und vermeintlich „traditioneller Werte“ für die Identität der Bürger. Und beide betonen die Frontstellung ihres Landes gegen den Westen. Die daraus folgende Konfrontation nach außen zielt auf die Integration im Inneren.

(Osteuropa 10-12/2018, S. 131–146)