Titelbild Osteuropa 9-10/2017

Aus Osteuropa 9-10/2017

Sicherheit vor und mit Russland
Anmerkungen zur aktuellen Russlanddebatte

Manfred Huterer

Abstract

Die Beziehungen zwischen dem Westen und Russland sind in einer tiefen Krise, seit Russland die Krim annektiert und in der Ostukraine einen verdeckten Krieg führt. Europäische Russlandpolitik muss in dieser Situation eine doppelte Strategie verfolgen: „So viel Abschreckung wie nötig, so viel Kooperation wie möglich“. Die europäischen Staaten brauchen Sicherheit vor Russland und Sicherheit mit Russland. Ziel muss es sein, Russland wieder auf eine regelbasierte Sicherheitsordnung in Europa zu verpflichten. Der Westen sollte bereit sein, einen Dialog über kooperative Sicherheitspolitik sowie konventionelle und nukleare Abrüstung zu führen, um Vertrauen zu schaffen. Eine Schlüsselfrage bleibt, wie im Raum zwischen der EU und Russland Sicherheit und Stabilität organisiert werden sollen.

(Osteuropa 9-10/2017, S. 109–115)