Titelbild Osteuropa 6-8/2017

Aus Osteuropa 6-8/2017

Der Sowjetmensch
Genese und Reproduktion eines anthropologischen Typus

Lev Gudkov


Abstract in English

Abstract

Die Oktoberrevolution war der Startschuss für ein gigantisches soziales Projekt: die Schaffung eines neuen Menschen. In 70 Jahren Sowjetherrschaft entstand tatsächlich ein spezifischer anthropologischer Typus: der Sowjetmensch. Er ist geprägt von den ideologischen Erwartungen, die an ihn herangetragen wurden, und der nahezu schrankenlosen Gewalt der totalen Institutionen des Staates. Auf die omnipräsenten Widersprüche zwischen der Realität und den offiziellen Normen reagierte er mit Anpassung und Doppeldenken. Der repressive Staat hat die Mentalität der Menschen so fest geformt, dass dieser Typus sich selbst reproduziert. In Russland war er die Grundlage für die Wiedererstehung des autoritären Staats.

(Osteuropa 6-8/2017, S. 91–111)