Titelbild Osteuropa 5/2017

Aus Osteuropa 5/2017

Russlands Arlington?
Der Föderale Militärische Gedenkfriedhof bei Moskau

Mischa Gabowitsch

Abstract

Im Juni 2013 wurde am Stadtrand von Moskau Russlands erster Nationalfriedhof eröffnet. Die Entwürfe aus dem Jahr 2003 sahen einen parkähnlichen Landschaftsfriedhof vor, der Elemente des amerikanischen Nationalfriedhofs Arlington aufgriff. Doch die Ergebnisse des Wettbewerbs wurden unter der Hand revidiert. Anstelle eines von Architekten entworfenen Ortes rangunabhängiger Bestattungen und stiller Trauer entstand ein von Bildhauern gestalteter Friedhof der Helden und Generäle im sowjetischen Monumentalstil. Ein Bruch mit der Tradition war nicht im Interesse des Verteidigungsministeriums, das das Verfahren dominierte. Der neue Friedhof huldigt einem panhistorischen Militarismus, in dem die Geschichte Russlands als eine Abfolge heroischer Siege erscheint.

(Osteuropa 5/2017, S. 25–58)