Titelbild Osteuropa 8-10/2016

Aus Osteuropa 8-10/2016

Anfang und Ende
Das Thema Erde bei Platonov

Evgenij Jablokov

Abstract

Das Thema Erde spielt bei Platonov eine zentrale Rolle. In nahezu allen seinen Werken geht es um Baugrund oder Ackerboden. Platonov verarbeitet vorchristliche und christliche Motive wie die Erschaffung des Menschen aus Lehm. Die Erde steht für Anfang und Ende, für Geburt und Tod, für Utopie und Antiutopie. Sie repräsentiert das mütterliche Prinzip und das Weibliche. Es geht um Gebären und Beschützen, um Geschlecht und Geschlechtsverkehr.

(Osteuropa 8-10/2016, S. 283–296)