Titelbild Osteuropa 3/2016

Aus Osteuropa 3/2016

Modifizierte Stereotypen
Russland und die Krim-Annexion in der Karikatur

Lisa Bührmann

Abstract

Karikaturen zu Russlands Annexion der Krim in der Süddeutschen Zeitung, der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Tagesspiegel zeichnen ein differenziertes Russlandbild. Einerseits kommen sie ohne historische Stereotypen nicht aus. Mitunter sind sie der Logik des Ost-West-Konflikts verhaftet. Andererseits arbeiten die Karikaturisten mit Mitteln, die selbst die dargestellte Bedrohung durch Russland ironisch brechen.

(Osteuropa 3/2016, S. 139–147)