Titelbild Osteuropa 5-6/2015

Aus Osteuropa 5-6/2015

Ein neuer Leviathan?
Russland, China und die Westfälische Grammatik

Nicole Scicluna, Stefan Auer

Abstract

Russland und China sind ungleiche Verbündete. Vieles trennt sie, doch die Angst vor Oppositionsbewegungen verbindet sie. China hat Russlands Reaktion auf den ukrainischen Euromajdan, die „präventive Konterrevolution“ im Donbass und die Annexion der Krim offiziell kaum kritisiert. In der chinesischen Gesellschaft ist das Vorgehen Moskaus sogar auf Zustimmung gestoßen. Dies scheint Chinas Interesse an den Prinzipien der territorialen Integrität und der Nichteinmischung zu widersprechen. Russlands Versuch, die Regeln der internationalen Beziehungen neu zu schreiben und der Hegemonie des Westens etwas entgegenzusetzen, ist jedoch durchaus im Einklang mit Chinas Politik der vergangenen Jahre.

(Osteuropa 5-6/2015, S. 99–112)