Titelbild Osteuropa 5-6/2014

Aus Osteuropa 5-6/2014

Lehren aus der Krise
Die Ukraine, Russland und die EU

Stefan Meister

Abstract

Russlands rechtswidrige Annexion der Krim, die Destabilisierung der Ostukraine sowie die Propagandakampagne gegen die Majdan-Bewegung und den „Westen“ haben eine tiefe Krise in den internationalen Beziehungen ausgelöst. Die Entfremdung zwischen Russland und der EU ist gewachsen. Deutschland und die EU sollten das zum Anlass nehmen, Fehleinschätzungen über den Charakter und die Interessen des Systems Putin zu korrigieren, ihre Politik gegenüber der Ukraine und den östlichen Nachbarstaaten neu zu justieren und langfristige strategische Entwicklungsoptionen für diese Länder zu definieren. Das bietet die Chance, Glaubwürdigkeit und Handlungsfähigkeit zurückzugewinnen.

(Osteuropa 5-6/2014, S. 323–351)