Titelbild Osteuropa 7/2013

Aus Osteuropa 7/2013

Weder Fluch noch Segen
Die Steuerung des Ölbooms im postsowjetischen Raum

Andreas Heinrich, Heiko Pleines

Abstract

Der Erdöl- und Erdgasboom verlangt von den Eliten Aserbaidschans, Kasachstans, Russlands und Turkmenistans politische Steuerung. Es gilt, die Rohstoffförderung zu organisieren, Regeln festzulegen und die Rolle ausländischer Investoren zu definieren sowie die Einnahmen aus dem Rohstoffexport zu verwalten. Ein strukturelles Problem sind ineffiziente Verwaltungen und die Korruption. Misst man den Erfolg nicht an der sozioökonomischen Entwicklung, sondern am Machterhalt, so muss man feststellen: Die Präsidenten der vier Staaten haben den Ölboom bislang sehr erfolgreich zu steuern gewusst.

(Osteuropa 7/2013, S. 87–100)