Titelbild Osteuropa 11-12/2013

Aus Osteuropa 11-12/2013

Beschleunigte Jugend
Adoleszenz in Ostdeutschland und Litauen

Herwig Reiter, Christine Steiner

Abstract

Die postsozialistische Transformation verlief in Ostdeutschland und Litauen sehr unterschiedlich. Ostdeutschland steht für einen protegierten Übergang in den Kapitalismus. In Litauen vollzog sich der Umbruch zur Marktdemokratie unvermittelt und radikal. Die Biographien zweier Jugendlicher an der Schwelle zu Ausbildung und Berufsleben zeigen die Auswirkungen der veränderten gesellschaftlichen Realitäten auf die Lebensperspektiven und sozialen Beziehungen. Der Mangel an verlässlichen Regeln und Routinen, die soziale Beschleunigung und die damit einhergehenden Unsicherheiten prägen ihr Zukunftsbild und ihre Wertvorstellungen in jeweils unterschiedlichem Grad.

(Osteuropa 11-12/2013, S. 105–120)