Titelbild Osteuropa 1/2013

Aus Osteuropa 1/2013

Mythos und Ideologie
1812 und die Idee des „Volkskriegs“

Vadim Parsamov

Abstract

In Russlands kulturellem Gedächtnis ist die Vorstellung verbreitet, dass Napoleons Truppen in einem Krieg mit dem russischen Volk zerrieben worden seien. Tolstoj machte das Bild vom „Volkskrieg“ populär. Stalinistische Hofhistoriker verfeinerten dieses Bild mit marxistischen Denkfiguren. Bis heute dominiert dieses Denken die russische Historiographie. In Bezug auf 1812 mangelt es an Quellen- und Ideologiekritik. Eine Neubewertung steht aus.

(Osteuropa 1/2013, S. 15–28)