Titelbild Osteuropa 9/2012

Aus Osteuropa 9/2012

Faust in der Tasche
Wahlsimulation in Belarus

Valeryj Karbalevič

Abstract

Bei den Parlamentswahlen in Belarus Ende September wurden die 110 Abgeordneten des Repräsentantenhauses neu bestimmt. Alle Sitze gingen an die Kandidaten des Regimes. Laut OSZE war die Wahl weder frei noch fair. Bereits die Angabe der offiziellen Wahlbeteiligung von knapp 75 Prozent ist deutlich überhöht. Viele Menschen sind den Urnen fern geblieben und haben damit ihr Misstrauen gegenüber dem Regime bekundet. Die schweigende Unterstützung für Lukašenka bröckelt, doch die zerstrittene Opposition vermag daraus bislang keinen Nutzen zu ziehen.

(Osteuropa 9/2012, S. 53–56)