Titelbild Osteuropa 4/2012

Aus Osteuropa 4/2012

Stalin und sein Team
Jenseits der Gewalt

Sheila Fitzpatrick

Abstract

Über drei Jahrzehnte hielt sich um Stalin ein kleiner, stabiler Machtzirkel: Er setzte Stalins Politik um und überstand den stalinistischen Terror relativ gut. Dieser Kreis hegte tiefes Misstrauen gegenüber Ausländern aus der kapitalistischen Welt und betrachtete die heimische Intelligencija mit Argwohn. In ihr sah die Parteispitze Konkurrenz um die moralische Führung in der Gesellschaft. Doch die Kinder aus Stalins Team wurden selbst zu Angehörigen der Intelligencija und hielten sich der Politik fern. Die sozialen Regeln, nach denen Stalins Team funktionierte, waren komplexer, als dass sie sich auf Gewalt reduzieren ließen.

(Osteuropa 4/2012, S. 61–68)