Titelbild Osteuropa 2/2012

Aus Osteuropa 2/2012

Ostmitteleuropa in der NATO
Neues Strategisches Konzept, Raketenabwehr, Afghanistan

Nikola Hynek, Ondřej Ditrych

Abstract

Bis heute sehen die NATO-Mitglieder aus Ostmitteleuropa in Russland eine potentielle Bedrohung. Diese Perzeption beeinflusste ihre Haltung zum Strategischen Konzept. Sie wollten die militärische Beistandsgarantie gestärkt sehen und bemühten sich, die Militärpräsenz der USA in Europa zu erhalten. Nach dem Schock wegen Obamas Abrücken von Bushs Raketenschildplänen konnte sich nur Polen eine Beteiligung an der neuen Raketenabwehr und eine militärische Präsenz der USA auf eigenem Boden sichern. Nicht zuletzt um die NATO und die USA dafür zu gewinnen, sich stärker für die Sicherheitsanliegen der Ostmitteleuropäer einzusetzen, engagieren diese sich auch in Afghanistan.

(Osteuropa 2/2012, S. 93–106)