Titelbild Osteuropa 1/2012

Aus Osteuropa 1/2012

Vom Wort zur Tat
Meine Kleinstadt im Zweiten Weltkrieg

György Konrád

Abstract

Am 15. Mai 1944 wurden meine Eltern von Gestapo-Offizieren und ungarischen Gendarmen abgeholt. Meine Schwester, zwei Cousins und ich konnten uns noch nach Budapest durchschlagen. Einen Tag später wurden die Juden von Berettyóújfalu abgeholt, ins Ghetto von Großwardein transportiert und später nach Auschwitz deportiert. Im Sommer 1944 brannten dort in den Krematorien fast nur noch ungarische Juden. Und in Berettyóújfalu vergriffen sich die Nachbarn an den zurückgelassenen Gütern.

(Osteuropa 1/2012, S. 3–16)