Titelbild Osteuropa 1/2012

Aus Osteuropa 1/2012

Binsen nach Tula
Fehldiagnosen zur Russland-Berichterstattung

Christian Neef

Abstract

Moritz Gathmann und Stefan Scholl haben die Berichterstattung über Russland kritisiert. Journalisten seien auf Moskau fixiert und betrieben „Kremlastrologie alten Stils“. Wer über Russland angemessen berichten wolle, müsse in die Provinz. Die Vorwürfe sind unbegründet, die Forderung ist politisch naiv. Nicht subjektives Unvermögen der Kollegen ist das Problem. Vielmehr wirkt sich die Intransparenz der russischen Politik auf die Berichterstattung aus.

(Osteuropa 1/2012, S. 101–108)