Titelbild Osteuropa 8-9/2011

Aus Osteuropa 8-9/2011

„Was war das für Musik!“
Leningrad 1941-1942: Konzerte und Kompositionen

Iosif Rajskin

Abstract

Šostakovičs berühmte Leningrader Symphonie und die Geschichte ihrer Aufführung kennt jeder. Doch die Geschichte der Musik in der belagerten Stadt hat viele weitere Facetten. Berühmte Solisten traten ungeachtet des Artilleriebeschusses auf und füllten die Säle, Komponisten verarbeiteten in ihren Werken die Ereignisse, selbst Laien ließen sich im Hungerwinter 1941–1942 nicht von musikalischen Aufführungen abbringen. Es war nicht zuletzt diese Ergebenheit an die Musik, die die Stadt und ihre Bewohner gerettet hat.

(Osteuropa 8-9/2011, S. 199–214)