Titelbild Osteuropa 12/2011

Aus Osteuropa 12/2011

Ungarn und der Holocaust
Geschichtspolitik und historische Verantwortung

Ferenc Laczó

Abstract

Ungarn trägt eine eigene Verantwortung für den Holocaust. Es waren Ungarn, die 1944 binnen weniger Wochen 437 000 jüdische Mitbürger deportierten. Jedes dritte Opfer in Auschwitz war ein ungarischer Jude. Das ist bekannt. Doch die historische Verantwortung ist nicht zu einem Bestandteil der ungarischen Geschichtskultur geworden. Nun droht die Erinnerung an den Holocaust ins Abseits zu geraten. Die Geschichtspolitik der Fidesz-Regierung hat primär eine antikommunistische Stoßrichtung. Die neue Verfassung vermittelt ein Geschichtsbild, das Ungarn implizit von jeder Verantwortung freispricht.

(Osteuropa 12/2011, S. 315–334)