Titelbild Osteuropa 12/2011

Aus Osteuropa 12/2011

Fremde im Spiegel
Bilder von Ungarn und Deutschland

Gerhard Seewann

Abstract

In einem historischen Längsschnitt über acht Jahrhunderte zeigen sich die nationalen Stereotypen, die Ungarn und Deutsche voneinander haben. Stereotypen haben eine abgrenzende und eine identitätsstiftende Funktion. Das Fremdbild verrät viel über das Selbstbild. Stereotypen variieren je nach politischer Lage und kulturellen Erfordernissen. Der Nachbar ist mal Vorbild, mal Feindbild.

(Osteuropa 12/2011, S. 335–348)