Titelbild Osteuropa 12/2011

Aus Osteuropa 12/2011

Feinde, überall Feinde
Die Welt, wie sie Viktor Orbán sieht

Krisztina Koenen

Abstract

Viktor Orbán ist Ministerpräsident Ungarns und Vorsitzender der Regierungspartei Fidesz. Durch Reden und Publikationen legt er seine politischen Ziele und sein Weltbild offen. Danach ist Ungarn in Politik und Wirtschaft von Feinden im Inneren und von außen bedroht. Das kleine Land ist geknechtet, nimmt es zur Not aber mit der ganzen Welt auf. Dieses Bild ist populär, weil es Opferhaltung mit Größenwahn verbindet. Orbáns Weltbild enthält alle Elemente des romantischen, revolutionären Nationalismus und des Kulturpessimismus, die Ende des 19., Anfang des 20. Jahrhunderts verbreitet waren. Sie waren der Ausgangspunkt des italienischen Faschismus und des deutschen Nationalsozialismus.

(Osteuropa 12/2011, S. 105–118)