Titelbild Osteuropa 12/2011

Aus Osteuropa 12/2011

Der Sommer unsres Missvergnügens
Die negative Befähigung als Ausweg

Zsófia Bán

Abstract

Welches Mittel bleibt in einer Situation, in der die Macht selbst daran arbeitet, die Gesellschaftsstruktur und die Rechtsordnung Ungarns in Trümmer zu legen? Wir könnten die Zerstörung hinnehmen, uns individuell der Melancholie hingeben oder kollektiv der gemeinsamen Traurigkeit, einem hungarisierten Hüzün überantworten. Wir könnten uns in einen Elfenbeinturm zurückziehen oder ins Ausland gehen und von dort aus mit dem Fernglas der Zerstörung zusehen. Das alles ist Unsinn. Die richtige Haltung birgt Keats negative Befähigung. Im Zustand voller Unsicherheiten, Geheimnisse und Zweifel sollten wir funktionsfähig bleiben. Es ist alles nur eine Frage der Standfestigkeit.

(Osteuropa 12/2011, S. 275–280)