Titelbild Osteuropa 11/2011

Aus Osteuropa 11/2011

Ethnos und Demos
Die Parlamentswahlen in Lettland 2011

Juris Rozenvalds

Abstract

Bei den Wahlen zur lettischen Saeima im September 2011 ist mit Saskaņas Centrs eine mehrheitlich von der russischsprachigen Bevölkerung unterstützte Partei stärkste Kraft geworden. Hohen Zuspruch erlangte auch die neue Partei des ehemaligen Präsidenten Valdis Zatlers. Starke Verluste erlitten hingegen die bisherige Regierungspartei und die Oligarchen-Parteien. Nach den Wahlen rang die ethnisch-lettische politische Elite mit der Frage, ob sie ihr Monopol auf die Macht erhalten soll. Doch ihr fehlte der Mut, den Staatsapparat für die Repräsentanten der russischsprachigen Bürger zu öffnen.

(Osteuropa 11/2011, S. 43–56)