Titelbild Osteuropa 10/2011

Aus Osteuropa 10/2011

Kapitalflucht aus Russland
Eine Gefahr für die Volkswirtschaft?

Roland Götz

Abstract

Kapitalflucht wird in Russland von Politikern und Medien häufig als eine Gefahr für die wirtschaftliche Entwicklung dargestellt. Man bezieht sich dabei auf Daten, die von Russlands Zentralbank zum Kapitalexport der privaten Wirtschaftssektoren publiziert werden. Ob sie wirklich Kapitalflucht nach dem allgemeinen Verständnis messen, ist allerdings zweifelhaft. Die Debatte verkennt, dass jene Art von Kapitalflucht, die in Russland diskutiert wird, eine normale Begleiterscheinung exportstarker Länder ist und die wirtschaftliche Entwicklung nicht beeinträchtigen muss. Insbesondere ist sie kein Hemmnis für Investitionen.

(Osteuropa 10/2011, S. 83–94)