Titelbild Osteuropa 2-4/2010

Aus Osteuropa 2-4/2010

Vor dem Kollaps
Die Sozialsysteme der Ukraine

Oleksandra Betlij, Lars Handrich

Abstract

Die sozialen Sicherungssysteme der Ukraine schützen die Beitragszahler kaum gegen Einkommensausfälle durch Alter, Krankheit oder Arbeitslosigkeit. Die Beitragssätze der Sozialversicherung sind hoch, die Leistungen jedoch gering. Die umlagefinanzierte Rentenversicherung ist hoch defizitär und wäre ohne Steuertransfers bereits zusammengebrochen. Die Arbeitslosenversicherung hat ihr Leistungsangebot im Versicherungsfall massiv eingeschränkt. Die Sozialhilfe kommt nicht den wirklich Bedürftigen zugute. Im Gesundheitswesen werden Leistungen nur gegen Geld aus der eigenen Tasche erbracht. Zehn Jahre nach ihrer Gründung hat die ukrainische Sozialversicherung abgewirtschaftet.

(Osteuropa 2-4/2010, S. 257–270)