Titelbild Osteuropa 2-4/2010

Aus Osteuropa 2-4/2010

Exportorientiert
Der Rüstungskomplex, die Politik und der Markt

Valentin Badrak

Abstract

Die Ukraine erbte von der Sowjetunion einen großen militärisch-industriellen Komplex. Der Umbruch löste in der Rüstungsbranche zwei Trends aus: einerseits Stagnation, Niedergang und Zusammenbruch. Ganze Sektoren sind verschwunden. Andererseits haben sich etliche Betriebe modernisiert, sind international wettbewerbsfähig und exportieren ihre Güter auf den Weltmarkt. Ukrainische Rüstungsexporte gehen vor allem nach Südostasien, in den Nahen Osten und nach Russland. Obwohl strukturelle Probleme zwischen Politik und Rüstungswirtschaft ungelöst sind, sehen viele im Rüstungssektor einen Motor für die Entwicklung der Volkswirtschaft.

(Osteuropa 2-4/2010, S. 287–300)