Titelbild Osteuropa 2-4/2010

Aus Osteuropa 2-4/2010

Am Abgrund
Die ukrainische Wirtschaft in der Finanzkrise

Anders Åslund

Abstract

Die weltweite Finanzkrise hat die Ukraine mitten in einer Boomphase schwer getroffen. Sie wurde von den globalen Finanzmärkten abgeschnitten, das Bankensystem kam zum Erliegen, die Börsenkurse stürzten in freiem Fall. Kiew hatte keine andere Wahl, als den Internationalen Währungsfonds um Hilfe zu bitten, der dem Land 16 Milliarden Dollar zur Verfügung stellte. Bald brach auch die Industrieproduktion ein, der Außenhandel ging massiv zurück, das Land stürzte in die Rezession. Mittlerweile stehen die Zeichen auf Erholung. Nun müssen die jahrelang verschobenen grundlegenden Reformen angegangen werden.

(Osteuropa 2-4/2010, S. 195–216)

Read this article's international version:
Над прірвою