Titelbild Osteuropa 12/2010

Aus Osteuropa 12/2010

Kreativität und Selbstbehauptung
Belarus’ Kulturszene nach dem „Blutsonntag“

Ingo Petz

Abstract

Mit die stärksten Impulse für freiheitliche Werte kommen in Belarus aus der alternativen Kulturszene. Trotz der Repressionen durch das Lukašenka-Regime hat sie sich Freiräume für Kreativität und Subversion erobert. Nicht immer haben die Künstler ihr Wirken als ein politisches verstanden. Die Repressionen nach den Dezemberwahlen könnten zu einer Politisierung der alternativen Kultur in Belarus führen.

(Osteuropa 12/2010, S. 33–52)