Titelbild Osteuropa 10/2010

Aus Osteuropa 10/2010

Effekte des EU-Beitritts
Transformationsländer in Ostmittel- und Osteuropa im Vergleich

Jens Alber, Anne Christine Holtmann, Susanne Marquardt

Abstract

Der Einfluss der Europäischen Union auf die Wirtschaftsentwicklung, die staatliche Ordnung und die Sozialpolitik der postkommunistischen Transformationsländer sowie auf die Lebensqualität in diesen Staaten ist unterschiedlich groß. Je nach ihrer Nähe zur EU lassen sich vier Gruppen unterscheiden: neue Mitgliedstaaten, Beitrittskandidaten, Länder mit sowie Länder ohne Beitrittsperspektive. Die Analyse von zehn grundlegenden empirischen Indikatoren ergibt, dass Beitrittseffekte in der Wirtschaftsentwicklung und der Rechtsstaatlichkeit sichtbar sind. In der Sozialpolitik und der Lebensqualität sind sie dagegen kaum auszumachen; hier verfügt die EU nur über schwache Steuerungsmittel.

(Osteuropa 10/2010, S. 3–32)